image
Beratung
Unsere Berater sagen es, wie es ist: Gerade heraus, ohne Umschweife, keine politischen Spielereien.
image
Training
Wir rüsten Sie mit wichtigem Praxiswissen aus.
image
Staffing
Unsere Spezialisten für Ihr Team.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) (DE)

Was sind die Ziele des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses?

Im Mittelpunkt stehen die Verbesserung der Arbeitsabläufe, das Vermeiden von Verschwendungen und die Beteiligung aller Mitarbeiter im Unternehmen. Die Fähigkeit Probleme strukturiert und zielorientiert zu lösen wird trainiert und ermöglicht effektive und effiziente Prozessabläufe, die sich dann positiv auf die Qualität und die Liefertreue und damit letztlich auf die Kostenstruktur auswirken. In unserem Training greifen wir die unterschiedlichen Blickwinkel auf dieses Thema auf und stellen die Bedeutung eines leistungsfähigen KVP in den Vordergrund.

Was sind die Trainingsziele?

Die Teilnehmer gewinnen einen Überblick über Prinzipien und Methodik des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Praxisbezogene Fragestellungen bzgl. der eigenen KVP-Moderation sowie die kritische Auseinandersetzung mit Erfolgsfaktoren und Hindernissen des KVP werden erarbeitet und diskutiert. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzte eigene KVP-Aktivitäten zu organisieren.
Teamleiter erhalten Hinweise zu Gestaltung einer lebendigen KVP-Organisation, die Veränderungsprozesse bis zum Mitarbeiter wirksam werden lässt und Ideen der Mitarbeiter strukturiert ins Unternehmen holt. Dieses Kreativitätspotential nutzen erfolgreiche Unternehmen, um ihren Innovationsprozess agil und flexibel zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, ihre jeweilige Ausgangssituation zu untersuchen und individuelle Umsetzungsmöglichkeiten zu definieren.

3. Was sind die konkreten Trainingsinhalte?

Die Aufgabe des KVP-Moderators ist es, die KVP-Sitzungen so zu gestalten, dass die Beteiligten aktiv am Verbesserungsprozess mitarbeiten. Er sorgt dafür, dass sich die Zusammenarbeit der Gruppe sowohl inhaltlich produktiv als atmosphärisch aufbauend entwickelt. Bei Bedarf gibt er steuernde Impulse, durch spontane Interventionen und Fragen, um die Diskussion wieder zu aktivieren.

  • Organisationselemente für Mitarbeiter-KVP
  • Kommunikationselemente im KVP
  • Verantwortung des KVP-Moderators
  • Rolle und Selbstverständnis des Moderators/der Moderatorin
  • Planung und Vorbereitung der KVP-Sitzung
  • Aufbau und Ablauf der Moderation
  • Methodik der Problembearbeitung
  • Diskussionen leiten und lenken
  • Kommunikationsfreundliches Verhalten
  • Schwierige Situationen mit Teilnehmern meistern
  • Erfolgsfaktoren für KVP-Arbeit
  • Nützliche Hilfsmittel für den Start

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 03.11.2016 9:00 am
Termin-Ende 03.11.2016 4:00 pm
Einzelpreis €180,00
Ort
Oldenburg (TGO), Germany
Marie-Curie-Straße 1, 26129 Oldenburg
Oldenburg (TGO), Germany
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
€180,00

Location Map

Referenzen

Wir freuen uns sehr über positives Feedback von den Menschen mit denen wir zusammenarbeiten. Einige von ihnen stellen sich freiwillig als Referenz zur Verfügung:

Friedemann Christ, Managing Director

MINAUTICS hat uns dabei geholfen, unsere Prozessmodellierungen in BPMN auf ein hohes Niveau zu bringen. Das hilft uns im Arbeitsalltag bei Kunden vor Ort und verbessert die Qualität unserer Projektergebnisse. Die gemeinsame Reflexion über Prozesssyntax und -semantik ist für uns sehr wertvoll. Vielen Dank und weiter so.

-Friedemann Christ, Managing Director
Christoph Jöckel, Managing Director

MINAUTICS begleitet mich seit der Gründung meines Unternehmens. Dadurch konnte ich in meine Aufbauorganisation sehr schnell professionalisieren und immer wieder an neue Erfordernisse anpassen. Neue Ideen und praktikable Lösungsansätze zeichnen MINAUTICS für mich aus. Neben meiner Empfehlung kann ich mich nur für die stets sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

-Christoph Jöckel, Managing Director
Harald Fischer, Teamlead Process Management Center

Das Training hat in drei kompakten Tagen mein Prozesswissen, um viele gute Konzepte und frische Sichtweisen rund um den Prozesslebenszyklus ergänzt und erweitert. Dabei stand BPMN die ganze Zeit im Mittelpunkt, so dass sich diese praxisnahe Vertiefung immer sehr stark auf den Modellierungsalltag bezogen hat.

-Harald Fischer, Teamlead Process Management Center
Amao Xu, Senior Consultant

Was mir an dem Seminar gut gefallen hat, ist dass ich von den fachlichen Kenntnissen sehr beeindruckt bin. Und ich finde es auch ausgezeichnet, dass wir während des Seminars über Beispiel aus der Praxis diskutieren und die Optimierungsmöglichkeiten besprechen konnten.

-Amao Xu, Senior Consultant